Garten-Fuchsschwanz #1101769



Garten-Fuchsschwanz
Amaranthus caudatus

Zustand
F F F F F
Eltern
Die Eltern sind unbekannt.

Der Garten-Fuchsschwanz ist in Südamerika unter Kiwicha bekannt, ein Wort aus dem Quecha, eine der Inkasprachen. Bei den Azteken hieß er huautli. Weiter wird er z.B. auch Inka-Korn oder Inka-Weizen, Fuchsschwanz, Meyer, Wunderkorn oder Amaranth genannt. Der Name Amaranth ist griechisch und bedeutet: „amarino“ ich verwelke nicht, „anthos“ ist die Blüte. Wegen seiner religiösen Bedeutung war das Pseudogetreide für die Azteken kostbarer als Gold. Ihm wurden die magischen Eigenschaften zugeschrieben, das Altern zu verzögern, sowie Gesundheit und Widerstandskraft zu stärken. Das blieb so bis 1560 die spanischen Eroberer kamen. Ihr erklärtes Ziel war die körperliche und geistige Schwächung der einheimischen Bevölkerung, der Vizekönig ordnetet deshalb die Vernichtung der Felder an und verbot den Verzehr von Amaranth. Die Folge war eine große Hungersnot mit über 10 Millionen Toten. Selbst nach Aufhebung des Verbots blieb die Pflanze für Jahrhunderte fast völlig vergessen.

Aktueller Standpunkt
In Jedi18's Gewächshaus.

25.06.2022, 05:20:40
Eingesammelt von Jedi18.